Azaleen & Rhododendren

Baumschule Nordmann Rhododendronbeet

Immer mehr Hausbesitzer und Kleingärtner haben in den letzten Jahren die Liebe zu Rhododendren entdeckt. Die Blütenfarben und -fülle begeistern sie immer wieder. Ausflüge in Gegenden, wo große Rhododendren in ihrer Artenvielfalt in Vorgärten blühen, weckt bei vielen Menschen den Wunsch nach diesen schönen Gehölzen. Dieser Trend wird von Jahr zu Jahr stärker.
Um auf unseren Kalkböden Erfolg zu haben, bedarf es einiger Vorbereitungen. Wichtig ist es, dass der Boden für die Pflanzung gut vorbereitet wird. Rhododendren benötigen einen lockeren und humosen Boden (pH-Wert 4,5 - 5,2), den wir in unserer Gegend nicht vorfinden. Auch angebotene Sorten, veredelt auf kalktolerierende Unterlagen, bringen hier leider nicht den gewünschten Erfolg und sind um ein Mehrfaches teurer. Mit etwas Mühe gelingt es aber, zu sehr guten Erfolgen zu kommen.
Hier einige Hinweise:
Man nimmt ein Plastemörtelfaß, schneidet den Boden heraus, setzt dieses in eine vorher ausgehobene Grube und füllt es mit Rhododendronhumus auf. So kann kein Kalk mit dem Gieß- oder Regenwasser eingespült werden und der pH-Wert bleibt erhalten.
Rhododendren haben wir für Sie in unserer Baumschule in verschiedenen Sorten und wunderschönen Farben. Mit ein paar Brettern und einen angehafteten Streifen Teichfolie kann man bei Bedarf große Beete anlegen. Gruppenpflanzungen mit mehreren Rhododendren in verschiedenen Blütenfarben und in Kombination mit Pieris und Skimmien werden einen Blickfang in Ihrem Garten bilden.
Rhododendren wachsen am Besten im Halbschatten unter hochkronigen Bäumen mit tief gehenden Wurzeln.
Was Sie noch weiter über Wasserhaushalt, Düngung und Pflanzenschutz bei Rhododendren beachten sollten, erfahren Sie in unserer Baumschule.

Baumschule Nordmann Rhododendron